Thermen bei Nacht, Bridgejumping, Sonne und Adventszeit

In meinem Heimatsörtchen in Deutschland hat es seit einem Monat Schnee. Ich liebe Schnee! Wo bin ich gerade? In Ecuador, einem Land ohne richtige Jahreszeiten, beziehungsweise drei Jahreszeiten jeden Tag. Sommer, Frühling und Herbst. Meine Lieblingsjahreszeit Winter wird da ein bisschen außen vor gelassen. Aber das ist schon okay, auch wenn das jetzt vielleicht so … Mehr Thermen bei Nacht, Bridgejumping, Sonne und Adventszeit

Three Months in – wenn der Alltag einkehrt (oder sollte)

Wie man unschwer dem Titel entnehmen kann, bin ich jetzt seit genau drei Monaten hier im wunderschönen Ecuador. Drei Monate – das klingt ganz schön lang, aber irgendwie weiß ich gar nicht wo die Zeit hin ist. Ich meine, natürlich ist unheimlich viel spannendes und tolles passiert in den letzten drei Monaten, aber irgendwie kommt … Mehr Three Months in – wenn der Alltag einkehrt (oder sollte)

Dies und Das

Dieses mal ein Blogeintrag der anderen Sorte, ich möchte einfach mal ein paar generelle Sachen beschreiben, daher mal wieder der Hinweis, dass das alles wirklich nur meine persönlichen Gedanken und Eindrücke sind! Aber zuerst ein generelles kurzes Update: In der Schule läuft soweit alles gut, der Alltag bürgert sich so langsam ein bisschen ein, die … Mehr Dies und Das

Sarah Jessica Parker, das geklaute Handy und ein Nachmittag der allerfeinsten Sorte

Zuerst mal ein Update aus rein pragmatischen Gründen: Mein deutsches Handy wurde mir am Freitag im Bus geklaut. Doofe Sache, aber naja passiert. Jedenfalls daher nicht wundern, dass auf meiner deutschen Nummer keinerlei Reaktionen mehr kommen, wer meine ecuadorianische Nummer gerne haben möchte, kann mir ja eine Mail schreiben oder meine engsten Freunde oder Familie … Mehr Sarah Jessica Parker, das geklaute Handy und ein Nachmittag der allerfeinsten Sorte

Vom Riesen der in der Pfütze ertrank

So merkwürdig der Titel auch klingen mag, so toll war doch auf jeden Fall mein letztes Wochenende! Da es allein von diesem Wochenende so viel zu erzählen gibt, dachte ich, ich melde mich jetzt direkt nochmal (besonders da auch das WLAN wieder funktioniert). Nachdem der Schultag am Freitag auch noch geschafft war (anstrengend aber toll … Mehr Vom Riesen der in der Pfütze ertrank

503 Stufen, ein sehr steiler Berg und ein viel zu süßer Nachtisch später

Die letzten Tage hatten wir kein Internet mehr, daher passt mein Blogeintrag nicht mehr ganz aktuell auf alles, ich habe aber beschlossen, ihn trotzdem zu posten und einfach am Ende um die letzten paar Tage ein bisschen ergänzt! (Am Samstag, den 16.09.2017): Heute vor genau 21 Tagen ist mein Flieger nach Quito gegangen, ich kann … Mehr 503 Stufen, ein sehr steiler Berg und ein viel zu süßer Nachtisch später